ZUR FEIERLICHEN PREISVERLEIHUNG INS BUNDESKANZLERAMT EINGELADEN

Unter großem Beifall wurden im Bundeskanzleramt am 17.06.2015 Stipendiaten des elften bundesweiten startsocial-Wettbewerbs ausgezeichnet.

Der Wettbewerb wird regelmäßig zur Förderung des sozialen zivilgesellschaftlichen Engagements ausgeschrieben. Wer sich bei startsocial bewirbt, erhält die Chance, sein Projekt mit zwei Coaches aus der Wirtschaft weiterzuentwickeln.

Rund 300 soziale Initiativen aus ganz Deutschland hatten sich im Sommer 2014 für die elfte Wettbewerbsrunde qualifiziert. 100 von ihnen, darunter die Seniorenhilfe der Bürgerhilfe Sachsen e.V. wurden im Rahmen eines mehrmonatigen Stipendiums mit dem fachlichen Know-how von Experten aus der Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor und dem Non-Profit Bereich unterstützt.

Ehrenamtliche Juroren wählten im Anschluss die 25 überzeugendsten Initiativen, die auch in diesem Jahr von der Schirmherrin Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Preisverleihung ins Bundeskanzleramt geladen wurden.

In die engere Wahl kamen vor allem Konzepte, die durch ihre gesellschaftliche Relevanz und Wirksamkeit überzeugten und die während der Beratungsphase die größten Fortschritte erzielten.

Am gestrigen Mittwoch nahmen Frau Ulrike Hoyer und Frau Jana Nöckel, stellvertretend für das gesamte Team der Seniorenhilfe der Bürgerhilfe Sachsen e.V., die Glückwünsche der Bundeskanzlerin in Berlin für die Projektarbeit entgegen und wurden mit einer Urkunde geehrt.

Die erfolgreiche Teilnahme an startsocial gilt mittlerweile als Gütesiegel freiwilligen Engagements in Deutschland.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen ehrenamtlichen Mitarbeitern der Seniorenhilfe, Frau Andrea Dombois, 1. Vizepräsidentin des Sächsischen Landtages, der Sächsischen Staatskanzlei, dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie der Stadt Altenberg für die Unterstützung des Projektes.